Wir proben montags....
Unterhaltungs-Orchester
18:45 - 20:15 Uhr
Erstes Orchester
20:15 - 21:45 Uhr

Frühjahrskonzert des Akkordeon-Club in der Johanneskirche Niederfeld

Der Akkordeon-Club LU-Niederfeld lockte am Samstag wieder viele Zuhörer in die Niederfelder Johanneskirche. Insgesamt konnten 160 Besucher ein abwechslungsreiches Konzert genießen.

Bereits das Jugendensemble, geleitet von Rita Beck, zeigte beim Auftakt die große Bandbreite der Akkordeonmusik. „Solveigs Lied“ aus der Peer Gynt Suite Nr.2 von Edvard Grieg, das rhythmische Klezmer Werk „The Freilach Dance“ arrangiert von Alexander Jekic, die kleine Overtüre „Highland Sunrise“ von Ralf Schwarzien und der Millionseller „The Lion sleeps tonight“ schwangen einen großen Bogen von klassischer Musik über Traditionals bis hin zur Popularmusik. Die jugendlichen Spieler überzeugten mit spielerischer Sicherheit und ansprechender Interpretation der dargebotenen Werke. Die Zuhörer dankten es der Jugend mit einem lang anhaltenden Applaus.

Mit der „Celebration Overture“ von Kees Vlak startete das Unterhaltungsorchester, geleitet von Dirigent Rainer Lieser, seine Darbietungen. Das fulminante Stück mit zahlreichen Rhythmuswechseln war ein gelungener Auftakt für das Orchester. Französischer Flair wurde mit der Filmmusik zu „Moulin Rouge“ von Georges Auric und Jacques Larue verbreitet. Mit einer weiteren Filmmusik aus dem Film „Der Pate“ von Nino Rota folgte der Schwenk nach Italien. Mit den „Italo Pop Hits“, einem Arrangement von Alexander Jekic, wurde die italienische Musik der Disco-Ära lebendig. Die Titel „Gloria“, „L'Italiano“, „Ti amo“, „Azzurro“ und „Mamma Maria“ wurden von Jekic zu einem mitreißenden Arrangement verarbeitet, da blieb auch beim Publikum kein Fuß mehr ruhig und alle wippten begeistert mit. Die vom Publikum vehement geforderte Zugabe lud das Publikum dann mit einem Medley der Gruppe Santiano zur Kaperfahrt ein.

Nach der Pause legte das Erste Orchester unter Leitung von Rainer Lieser mit dem „Divertimento I“ von Peter Martin einen klassischen Start hin. Das eigentlich für Streicher komponierte Stück wurde von Ronny Fugmann für das Akkordeonorchester arrangiert und von den Musikern mit exzellenter Dynamik präsentiert. Die „Schweizerische Rhapsodie“ von Rudolf Würthner zauberte im Anschluss Alpenatmosphäre und schweizerische Lebensfreude in den Saal. Die Rhapsodie wurde von Würthner eigens für Akkordeonorchester komponiert, die Klangfarbe der Instrumente kam bei diesem Werk hervorragend zur Geltung, selbst Alphörner durften dabei nicht fehlen. Der Walzer aus dem „Ballet Coppélia“ von Léo Delibes lud noch einmal kurz zum Mitsummen ein bevor das Erste Orchester an einen großen Star erinnerte. Das Arrangement „Gilbert O'Sullivan in Concert“ von Wolfgang Russ ließ die Top-Hits „Get Down“, „Clair“ und „Matrimony“ von Gilbert O’Sullivan erklingen. Als Zugabe hatte das Erste Orchester noch Tequila zu bieten bevor es zum Umbau für das große Finale kam.

Zum Finale vereinigten sich die Musiker aus dem Unterhaltungs- und Ersten Orchester zu einem großen Klangkörper mit 32 aktiven Musikern. Eindrucksvoll wurde das Werk „Die glorreichen Sieben“ von Elmer Bernstein, Filmmusik des gleichnamigen Western aus dem Jahr 1960, dargeboten. Schon mit den ersten Klängen erschienen die todesmutigen Reiter vor dem geistigen Auge der Zuhörer. Bei der Bearbeitung dieses Werkes von Rico Reinwarth hatte auch Rainer Lieser mit Hand angelegt und die kraftvolle dynamische Darbietung durch das Orchester wurde mit langanhaltendem Applaus gewürdigt. Das auch aus der Werbung bekannte Werk hat sicher noch viele Zuhörer auf dem Nachhauseweg begleitet. „Ein tolles Konzert“ bescheinigte Konzertbesucher Franz Schollenberger dem Verein und viele Konzertbesucher schlossen sich dieser Meinung an.

Manfred Baudisch, Vorsitzender des Deutschen Harmonika Verbandes Rheinland-Pfalz, ehrte bei dem Konzert langjährige aktive Spieler: Ernst Kauer wurde für 10 Jahre, Kathleen Schubert für 20 Jahre und Christine Knopp für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft im Deutschen Harmonika Verband geehrt.

Erstes Orchester in Aktion

 

Herbstkonzert 2016 voller Erfolg

Am 19.11. spielten die Orchester des Akkordeonklubs Ludwigshafen Niederfeld in der Johanneskirche vor vollem Haus ihr Herbstkonzert. Das Publikum wurde mit einem abwechslungsreichen Programm von Bach bis Rock-Pop exzellent unterhalten. Ein besonderer Leckerbissen war das Stück "Eternal Flame" der Popgruppe "Bangles" bei der Olga Harder (unsere Allzweckwaffe) live mitgesungen hat. Die Zuhörer erhielten Knicklichter und sorgten für Popkonzert Atmosphäre in der Johanneskirche. Hier finden Sie das detailierte Konzertprogramm einsehen. Mehr Konzertfotos in der Fotogalerie.....

Herbstkonzert 2016

ACL unterstützt Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar

Mit einer kleinen Abordnung tat der Akkordeonclub Niederfeld am Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar auch was Gutes für die Allgemeinheit - er musizierte für einen guten Zweck. Dazu traten 11 Spieler (Julia, Regina, Marcel, Ute, Stefan, Volker B. Birgit, Elke, Carmen, Angelika, Michael) und der Dirigent (Rainer) im Seniorenzentrum im Hemshof an, um eine Stunde Programm zur besten Kaffeezeit zu präsentieren.

Die Zuhörer waren sichtlich erfreut über unsere Darbeitung, so dass auch unser Spaß nicht zu kurz kam. Mutig waren wir auch, in dem wir "neue" Stück schon nach einmaliger Probe aufführten ("Italo Pop Hits"). Insgesamt wurden um die 10 Stücke aus unserem Standardrepertoire (Udo Jürgens Medley, Choco Flanel, Besame Mucho, My Way, Gabrielas Song, Auf der Autobahn u.a.) gespielt. Gerade bei den beiden letzt genannten, gab es eine unterschiedliche Auffassung, welches Stück gerade angesagt war.

Die Ansprechpartnerin vor Ort, Frau Hildebrandt, war überglücklich über den gelungenen Nachmittag und die Resonanz bei den Bewohnern der Residenz. Nach dem Aufritt wurden wir zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Ein Bewohner verabschiedete uns mit "also bis in 2 Wochen". So gut hat es ihm gefallen.....

Unser Kamerakind an diesem Tag war Hanna Urbach. Vielen Dank für die netten Fotos....

Auftritt in Senbiorenresidenz

Frühjahrskonzert in der Johanneskirche 2016

Immer wieder schön für Spieler und Publikum sind unsere Konzerte in der Kirche. Der Hall des großen Raumes gibt dem Akkordeonklang noch eine größere Fülle. Selbst unser Schülerorchester in Ensemblebesetzung spielte sonor und dicht unter der Leitung von Rita Beck (am Bass).

Das Unterhaltungsorchester spielte in großer Mannschaftsstärke und mit voller Perkussionsgruppe auf. Als optisches Schmankerl spielte das Erste Orchester bei zunehmender Abenddämmerung mit individueller Notenständerbeleuchtung und brachte so nicht nur Klang in die Kirche sondern auch Licht ins Dunkel....

Frühjahrskonzert 2016 Bild 020 IMG 5226

Frühjahrskonzert 2016 Bild 032 IMG 5286

zur Bildergalerie....

1. Akkordeon Webring
[ About this Ring | Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]

 Visit us on Facebook

FK2017kl

wir-schaffen-was

Adios Nonnino